Veranstaltungen

Im MatriArchiv sind Veranstaltungen wie Vorträge, Filmvorführungen und Diskussionsrunden zu matriarchalen Themen geplant. Gerne publizieren wir auch Aktivitäten anderer Veranstalter, die zur Information über matriarchale Gesellschaften beitragen.


7. Juni 2018, 18-20 Uhr, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen
Matriarchatsbücher in der DenkBar – Eröffnung des Bücherregals


Das MatriArchiv betreut im Salon der DenkBar ein Regal mit Büchern und Filmen zum Stöbern und Ausleihen. Alle drei Monate wird eine neue Auswahl zu gesellschaftlichen Themen zusammengestellt. Thema Juni/August 2018: Matriarchate – Herrschaftsfreie Gesellschaften.
Einführung ins Thema als PDF zum Download
Bücherliste Herrschaftsfreie Gesellschaften als PDF zum Download


MatriArchiv-Thementag in Zürich

26. Mai 2018, 9.30-16.30 Uhr, Pädagogische Hochschule, Zürich
Grosse Ahnfrauen – Die jungsteinzeitlichen Wandmalereien vom Bodensee
Mit Helmuth Schlichtherle, Heide Göttner-Abendroth und Kurt Derungs.
Vorträge und Gesprächsrunde.
Flyer mit weiteren Informationen als PDF zum Download


Landschaftsmythologische Reisen 2018
5. Mai, 17. Juni, 30. September bis 3. Oktober 2018
Wander- und Seminartage Urselberg, Geissenklösterle, Hohle Fels
Leitung: Regina Golke
Weitere Informationen und Anmeldung

1. bis 11. August 2018
Magisches Schweden
Sagenhafte Naturplätze, Felskunst und Schätze der Megalithkultur
Leitung: Kurt Derungs. Anmeldeschluss: 31. Mai 2018

6. bis 16. Oktober 2018
Zauberhaftes Cornwall
Goldener Herbst, Meeresküsten und wundervolle Scilly-Inseln
Leitung: Kurt Derungs. Anmeldeschluss: 1. Juli 2018
Weitere Informationen und Anmeldung

17. bis 22. September 2018, Akademie HAGIA
Drei Göttinnen auf dem Drachenrücken
Die Berge des Böhmer Waldes.
Leitung: Heide Göttner-Abendroth. Anmeldeschluss: 31. Mai 2018
Weitere Informationen und Anmeldung


Heilkreise 2018

Ab 7. September 2018, Akademie HAGIA, Winzer
Dreiteiliger spiritueller Heilkreis 2018
7.-9. September, 5.-7. Oktober, 9.-11. November 2018
Leitung: Cécile Keller, Anmeldeschluss: 20. August 2018
Weitere Informationen und Anmeldung


MatriaCon – Internationale Schule für matriarchales Bewusstsein

Geplante Veranstaltungen 2018:
Godeweg-Exkursion mit Daniela Parr
Anlässlich der Buchveröffentlichung „Godeweg“, Taunus, 11. und 12. August.
Der rote Faden mit Ricarda Scherzer
Aufstellung in der Mutterlinie, Raum Frankfurt, 16. und 17. Juni.
Weitere Informationen und Anmeldung


Vortragsreihe an der Universität Marburg

10. April bis 10. Juli 2018, Universität Marburg, Fachbereich Geographie
Nachhaltigkeit & Gesellschaftsformen aus kritisch geographischer Sicht
5. Juni: Gesellschaftstransformation von unten. Dr. Iris Kunze, Ökodorf Sieben Linden, Wien
12. Juni: Blick in die Vergangenheit: Die minoische Gesellschaft in Kreta. Prof. em. Beat Schneider, Bern
19. Juni: „Wo die freien Frauen wohnen“: Die Mosuo in Yunnan, Südchina. Film und Vertiefung mit den Filmerinnen Dagmar Margottsdotter und Uscha Madeisky
26. Juni: Almende neu gedacht: Human and naturalistic commons im Transformationsprozess. Johannes Euler, Essen
10. Juli: Abschlussdiskussion
Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Webseiten der matriarchalen Netzwerke.

Büchertips

Das Versagen der Kleinfamilie

Mariam Irene Tazi-Preve: Das Versagen der Kleinfamilie.

Kapitalismus, Liebe und der Staat.

Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 2017. 228 Seiten.

Bei der Kleinfamilie ist nicht Normalität am Werk, sondern eine willkürliche Norm. Viele Mütter sind einem Mutterideal verpflichtet, dem sie nie entsprechen können. Viele Männer würden gerne Elternzeit nehmen, die Arbeitswelt lässt es nicht zu. Arbeitswelt und Familie sind nicht kompatibel. Aber es gibt Wege aus der Mutterfalle und der Vereinbarkeitslüge. Die Autorin zeigt Alternativen auf, die andere Gesellschaften uns bereits vorleben.

Jetzt ausleihen

Berggöttinnen der Alpen

Heide Göttner-Abendroth: Berggöttinnen der Alpen.
Matriarchale Landschaftsmythologie in vier Alpenländern.

Bozen, Edition Raetia 2016. 413 Seiten.

Die Autorin zeigt eine unbekannte Seite der Alpen und fasst ihre landschaftsmythologischen Forschungen in der Schweiz, in Deutschland, Südtirol und Österreich zusammen. Dabei betreibt sie Feldforschung und verknüpft das Wissen von Mythologie, Volkskunde, Sprachforschung und Geografie mit den archäologischen Funden aus den frühen Alpenkulturen. So gelingt es ihr, die alten Geschichten und Sagen zu erkennen, die in die Landschaft eingeschrieben sind.

Jetzt ausleihen

Ave Dea - 13 Göttinnen

Ulrike Pittner / Ursa Krattiger:
Ave Dea – 13 Göttinnen der griechisch-römischen Mythologie neu begegnen.

Rüsselsheim: Christel Göttert Verlag, 2015. 355 Seiten.

Ob Gaia, Hekate, Artemis oder Medusa – AVE DEA eröffnet eine neue Sichtweise auf scheinbar Bekanntes. Es lässt 13 Göttinnen der Antike zu Wort kommen, legt ihre Wurzeln frei bis in eine Kulturepoche, die älter ist als das Patriarchat, und spinnt Fäden bis in unsere Gegenwart. Barg die Büchse der Pandora wirklich alles Übel der Welt? War Hera wirklich nur die eifersüchtige Ehegattin? War Athene wirklich eine Kopfgeburt und Vatertochter?

Jetzt ausleihen

Rezension von Christa Mulack:
auf Fembio

Lageplan

Kantonsbibliothek Vadiana
Notkerstrasse 22
9000 St.Gallen
Telefon +41(0)71 229 23 38

Bücherausgabe:
Bibliothek Hauptpost
Gutenbergstrasse 2
9000 St. Gallen
Telefon +41(0)71 229 09 90

mail@matriarchiv.info
www.matriarchiv.info