Events

Events such as lectures, film screenings and panels on matriarchal topics are planned in the MatriArchiv. We would be happy to post activities from other organizers that contribute information to matriarchal societies.


Gewichtige Frauen – Workshop mit Anna Elisabeth Berger

31. August 2021, 14-18 Uhr, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen

Wir modellieren aus Gips Figuren wie aus der Steinzeit – überall rund, mit grosser Brust, geradem Rücken und sehr schön. Kosten CHF 60.-, max. 8 Teilnehmende.
Weitere Informationen als PDF zum Herunterladen

Bewegt. Standfest. Plastiken in Papier und Gips von Anna Elisabeth Berger
31. August bis 4. September 2021, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen
Vernissage mit Talk am Mittwoch, 1. September 2021, 18-20 Uhr

Wer Anna Elisabeth Berger zuhört, erfährt von einer Frau, die sich auf vielschichtige Art mit den Themen Frauen und Mütter, Matriarchat auseinander gesetzt hat.
Die Künstlerin ist Dienstag bis Freitag von 17-19 Uhr in der Ausstellung anwesend und freut sich auf einen Austausch.
Flyer als PDF-Datei zum Ausdrucken


MatriArchiv in der DenkBar St.Gallen
September und Oktober 2021, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen
Themenregal: Archäologie und Geschlechterbalance

In der archäologischen Forschung interessiert zunehmend die Frage nach Gesellschaften ohne Hierarchie und Gewalt. Dies wird u.a. durch moderne Methoden wie Genananalysen möglich. Viele neue Erkenntnisse bringt auch die archäologische Frauenforschung, welche seit Längerem einen Schwerpunkt auf die unzähligen Frauenfiguren und auf die Symbolsprache sogenannter «Verzierungen» legt. Die feministische Perspektive macht weibliche Anteile und Bereiche sichtbar.
Literaturliste Archäologie als PDF zum Download


Liste der bisherigen Themenregale
Im Salon der DenkBar, Gallusstrasse 11,  9000 St.Gallen

Hier finden Sie die Literaturlisten als PDF zum Download:


Neue Werte – altbewährt

Drängende Zeitfragen gemeinsam neu betrachten
30. September, Thema Umwelt: Verwund(er)bare Landschaft – die Mitwelt neu erfahren
28. Oktober, Thema Gesellschaft: Vergessene Modelle – Geschlechterbalance und gesellschaftliches Gleichgewicht
25. November, Thema Wirtschaft: Zukunft Schenkökonomie – Schenken statt Anhäufen und Ausbeuten
MatriSalon – Lunch und Austausch über Mittag
Jeden ersten Dienstag im Monat, 12-13.30 Uhr, ab 5. Oktober 2021
Bücher, Filme und mehr – Wissen vertiefen
Jeden zweiten Dienstag im Monat, 17-19 Uhr, ab 12. Oktober 2021
DenkBar St.Gallen, Gallusstrasse 11, 9000 St.Gallen
Flyer Neue Werte – altbewährt


Maternal Gift Economy – Salon with Starhawk and Wanda Stewart
Saturday, August 28, 2021, 5:00 to 7:00 PM, Salon online

Die Tagung Maternal Gift Economy fand am Freitag, 27. November 2020 statt. Mit
Vandana Shiva, Darcia Narvaez, Heide Goettner-Abendroth, Sherri Mitchell, Mary Condren and Genevieve Vaughan. Moderation Letecia Layson.
Weitere Informationen und Anmeldung für den Salon


Tagung des MatriForums in Berlin mit Heide Göttner-Abendroth
Neues Datum: Samstag, 11. Sept. 2021
, Hotel NH Berlin Alexanderplatz
Höher, Schneller, Weiter? Warum Wachstum um jeden Preis eine Alternative braucht.

Mit Samirah Kenawi, Simone Wörer, Andrea Baier und Heide Göttner-Abendroth

Neues Datum: Sonntag, 12. Sept. 2021, Hotel NH Berlin Alexanderplatz
Politischer Festtag Heide Göttner-Abendroth
Mit Genevieve Vaughan, Barbara Mann, Joan Marler, Joan Cichon, Kaarina Kailo, Erella Shadmi, Lin Daniels, Franchesca Freeman, Luciana Percovich, Sandra Capri, Nicoletta Cocchi, Luisa Vicinelli, Mary Condren und Letecia Layson.
Weitere Informationen und Anmeldung


MatriArchiv-Thementag VERSCHOBEN auf 2022

Samstag, 4. Juni 2022, 9.00-16.30 Uhr, Pädagogische Hochschule Zürich
Patriarchatsentstehung – Thesen und Fakten zu einer brennenden Frage

Der fünfte Thementag des MatriArchivs ist dem Thema Patriarchatsentstehung gewidmet. Andrea Fleckinger, Harald Haarmann und Heide Göttner-Abendroth präsentieren Thesen und Fakten zu einer brennenden Frage. Im Anschluss an die Vorträge gibt es einen Austausch unter den Forschenden und danach sind die Teilnehmenden zu einer anregenden Diskussion eingeladen.
Platzzahl beschränkt. Anmeldung und weitere Informationen siehe Detailprogramm:
Detailprogramm als PDF zum Herunterladen


Landschaftsmythologische Reisen 2021
23. September bis 3. Oktober 2021
Sagenhaftes Stonehenge, Jersey und Guernsey
Rundreise in Südengland und zauberhafte Kanalinseln

Tagesreisen
4. September 2021: Drachenstein und Götterberge
Leitung: Kurt Derungs
Weitere Informationen und Anmeldung


Urgeschichtliche Wanderseminare 2021
10. Oktober 2021, 10-18 Uhr
Sibylle von der Teck
Weitere Informationen und Anmeldung

You find more events on matriarchal network pages.

Büchertips

Les sociétés matriarcales

Heide Goettner-Abendroth: Les sociétés matriarcales.

Recherches sur les cultures autochtones à travers le monde.

Paris: Éditions des femmes, 2019, 600 pages.

Heide Goettner-Abendroth procède à des études transculturelles afin de déterminer les formes qu’ont ou ont eu les sociétés matriarcales sur tous les continents, aux niveaux social, économique, politique et culturel. Ses investigations sur le terrain et sa recherche théorique interagissent. Elle construit un cadre théorique ‑ le « paradigme matriarcal » ‑ qui permet de disposer d’une définition structurale complexe du « matriarcat ».

Jetzt ausleihen

Patriarchatsentstehung

Heide Göttner-Abendroth: Geschichte matriarchaler Gesellschaften und Entstehung des Patriarchats.
Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, 2019, 448 Seiten.

Das Verhältnis der Geschlechter wird in einen umfassenden Rahmen gestellt und die Entstehung, Erscheinungsformen und Transformationen egalitärer matriarchaler Gesellschaftsmuster, sowie die Herausbildung patriarchaler Gesellschafts- und Herrschaftsformen kenntnisreich beschrieben. Der vorliegende Band behandelt den westasiatischen und europäischen Kulturraum von der Altsteinzeit bis in die Bronzezeit.

Jetzt ausleihen

Matriarchinnen - Matriarchs

Maria Haas: Bildband Matriarchinnen – Eine faszinierende Reise zu den drei grössten matriarchalen Gesellschaften

Bielefeld/Berlin: Kerber Verlag, 2021
161 Seiten. Deutsch/English

In den vergangenen Jahren erforschte und dokumentierte die Fotografin Maria Haas matriarchale Gesellschaften. In ihrem Fotobildband fing sie ihre Schönheit und Ausstrahlung ein. Sie nimmt die Betrachtenden mit auf eine Reise zu Kulturen, in denen Frauen eine besondere Stellung haben. Behutsam und mit großer Ruhe hat sie sich ihnen genähert, und es gelingen ihr auf diese Weise wunderbare Portraits, die zugleich die ganze Lebenswelt und die Faszination dieser fremden Gesellschaften dokumentieren.

Jetzt ausleihen
oder bestellen über die Website der Autorin: www.mariahaas.at

MatriArchiv
Christina Schlatter
Biserhofstrasse 29
CH-9011 St.Gallen
Telefon +41(0)71 223 10 18

Bücherpräsentation:
DenkBar St.Gallen
Gallusstrasse 11
CH-9000 St. Gallen
Telefon +41(0)71 511 91 94
mail@matriarchiv.info
www.matriarchiv.info