Full-Texts (PDF-Files)

Heide Goettner-Abendroth: Basic texts on matriarchy in different languages

Mariam Irene Tazi-Preve: Die matriarchale Familie
beziehungsweise. Informationsdienst des österreichischen Instituts für Familienforschung. November 2009

Mariam Irene Tazi-Preve: On the Political Ideology of Family: From Alienation & Suffering to Transformation
Vortrag gehalten an der Conferenza Internazionale “Per un Paradigma Diverso: Studi Matriarcali ed Economia del Dono” in Rom, 17. Juli 2010

Veronika Bennholdt-Thomsen: Money or Life. What makes us really rich
English translation of a book review by Jörg Parsiegla, published in: Der Rabe Ralf, 8 August 2010

Marion Sarte: Long Live Matriarchy
This paper will analyze the vestiges of matriarchy found in my family, culture, religion, and American society at large and discuss the similarities and differences in each of these contexts.

Lakota Elder Russell Means Says Matriarchy Is the Answer to a World in Crisis
Talk at Stanford University on April 14, 2011 offers Wisdom Teachings. By Marguerite Rigoglioso, Ph.D.

Johann Jacob Bachofen: Das Mutterrecht
Das Mutterrecht. Eine Untersuchung über die Gynaikokratie der alten Welt nach ihrer religiösen und rechtlichen Natur. Stuttgart, Krais & Hoffmann, 1861. Ungekürzte Ausgabe

Büchertips

Les sociétés matriarcales

Heide Goettner-Abendroth: Les sociétés matriarcales.

Recherches sur les cultures autochtones à travers le monde.

Paris: Éditions des femmes, 2019, 600 pages.

Heide Goettner-Abendroth procède à des études transculturelles afin de déterminer les formes qu’ont ou ont eu les sociétés matriarcales sur tous les continents, aux niveaux social, économique, politique et culturel. Ses investigations sur le terrain et sa recherche théorique interagissent. Elle construit un cadre théorique ‑ le « paradigme matriarcal » ‑ qui permet de disposer d’une définition structurale complexe du « matriarcat ».

Jetzt ausleihen

Patriarchatsentstehung

Heide Göttner-Abendroth: Geschichte matriarchaler Gesellschaften und Entstehung des Patriarchats.
Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, 2019, 448 Seiten.

Das Verhältnis der Geschlechter wird in einen umfassenden Rahmen gestellt und die Entstehung, Erscheinungsformen und Transformationen egalitärer matriarchaler Gesellschaftsmuster, sowie die Herausbildung patriarchaler Gesellschafts- und Herrschaftsformen kenntnisreich beschrieben. Der vorliegende Band behandelt den westasiatischen und europäischen Kulturraum von der Altsteinzeit bis in die Bronzezeit.

Jetzt ausleihen

Matriarchinnen - Matriarchs

Maria Haas: Bildband Matriarchinnen – Eine faszinierende Reise zu den drei grössten matriarchalen Gesellschaften

Bielefeld/Berlin: Kerber Verlag, 2021
161 Seiten. Deutsch/English

In den vergangenen Jahren erforschte und dokumentierte die Fotografin Maria Haas matriarchale Gesellschaften. In ihrem Fotobildband fing sie ihre Schönheit und Ausstrahlung ein. Sie nimmt die Betrachtenden mit auf eine Reise zu Kulturen, in denen Frauen eine besondere Stellung haben. Behutsam und mit großer Ruhe hat sie sich ihnen genähert, und es gelingen ihr auf diese Weise wunderbare Portraits, die zugleich die ganze Lebenswelt und die Faszination dieser fremden Gesellschaften dokumentieren.

Jetzt ausleihen
oder bestellen über die Website der Autorin: www.mariahaas.at

MatriArchiv
Christina Schlatter
Biserhofstrasse 29
CH-9011 St.Gallen
Telefon +41(0)71 223 10 18

Bücherpräsentation:
DenkBar St.Gallen
Gallusstrasse 11
CH-9000 St. Gallen
Telefon +41(0)71 511 91 94
mail@matriarchiv.info
www.matriarchiv.info