Veranstaltungen

Im MatriArchiv sind Veranstaltungen wie Vorträge, Filmvorführungen und Diskussionsrunden zu matriarchalen Themen geplant. Gerne publizieren wir auch Aktivitäten anderer Veranstalter, die zur Information über matriarchale Gesellschaften beitragen.


From the Goddess

19. Juni 2024, 18.00-20.00 Uhr, DenkBar St.Gallen, Gallusstrasse 11
Filmvorführung mit Laura Hirch

Die 6-teilige Doku-Serie FROM THE GODDESS untersucht die zentrale Rolle der Großen Göttin in der Frühgeschichte und in der Neuzeit – von der Archäologie über die Sozialwissenschaft bis hin zur Kunst und Thealogie. Ziel ist es, zu zeigen, dass Frauen in früheren Gesellschaften eine wichtige Rolle spielten. Diese Entdeckungen sind mit dem gegenwärtigen Zustand von Mutter Erde verbunden und zeigen, wie wir bessere Hüterinnen unserer Heimat sein können.

Gefilmt wurde u.a. mit Heide Göttner-Abendroth, Harald Haarmann, Max Dashu, Miriam Robbins Dexter, Vicki Noble, Joan Marler, Starhawk und Archiv-Material von Marija Gimbutas.

Gezeigt wird die erste Episode «Ancient Mother» (80 Minuten, Untertitel in Deutsch und Englisch). Anschliessend steht Laura Hirch für Fragen und Gespräche gerne zur Verfügung.


MatriArchiv in der DenkBar St.Gallen
April bis Juni 2024, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen
Themenregal: From the Goddess

Anlässlich der Filmvorführung FROM THE GODDESS mit der Filmemacherin Laura Hirch am 19. Juni um 18 Uhr ist in der DenkBar aktuell Göttinnen-Literatur in mehreren Sprachen präsentiert.
Literaturliste From the Goddess
Eine Zusammenstellung der bisherigen Themenregale finden Sie hier


MatriSalon – Lunch, Bücher und Gespräche zum Matriarchat

Jeden dritten Dienstag im Monat, 12-14 Uhr, DenkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen

Bei einem feinen Lunch im Salon der DenkBar, umrahmt von Büchern, Filmen und Zeitschriften des MatriArchivs treffen wir uns zu anregenden Gesprächen unter der Leitung von Christina Schlatter, die auf Fragen und Themenwünsche eingeht und passende Literaturtipps gibt.
Jeden dritten Dienstag im Monat, ohne Voranmeldung.


Veranstaltungen des MatriForums

Mittwoch, 19. Juni 2024, 19.00-20.30 Uhr, online
LITHA poppies g685fcf5f8 1920
Sommersonnenwende – Zeit der höchsten Kraft
Auf dem Weg zu dir selbst im Jahreskreis
Weitere Veranstaltungen: 
19. Oktober 2024: Tagung in Bozen – Save the Date
Weitere Informationen und Anmeldung
Weitere Informationen und Anmeldung


Veranstaltungen der Akademie HAGIA
Internationale Akademie HAGIA, Weghof 2, D-Winzer
Grosser Studiengang (online), Mysterienfeste und Rituale mit den heilenden Elementen

Leitung: Heide Göttner-Abendroth und Cécile Keller
Weitere Informationen und Anmeldung


Maternal Gift Economy: Breaking Through –
Regelmässige Salons
Alle zwei Wochen

Moderiert von Letecia Layson
Information und Anmeldung


Vorankündigung – Festival Matriarchy for Future, 3.-6. Juli 2025

Die Webseite ist online: www.matriarchy-for-future.net

Der Ticketverkauf startet zur Sommersonnenwende am 20. Juni 2024, nicht verpassen! Es gibt eine begrenzte Anzahl Early-Birds.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Webseiten der matriarchalen Netzwerke.

Büchertips

Von Maiköniginnen

Bettina Bremer: Von Maiköniginnen, Sirenen, drei Jungfrauen und anderen heiligen Frauen

Rüsselsheim: Christel Göttert Verlag 2022, 420 Seiten.

Die Autorin begibt sich auf die Spurensuche nach Zeichen des Göttlich-Weiblichen in Symbolen und Sagen. Auch in der Volksreligion und in bis heute lebendigen Bräuchen findet sie letzte Relikte früher spiritueller Vorstellungen. Dabei stößt sie auf verschiedene »Nachfolgerinnen« und Kulttiere der alten, einst verehrten Göttin, die für Geburt und Tod stand.

Jetzt ausleihen

Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit

David Graeber und Davi Wengrow: Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit
Stuttgart: Klett-Cotta, 2022, 667 Seiten.

David Graeber, der bedeutendste Anthropologe unserer Zeit, und David Wengrow, einer der führenden Archäologen, entfalten in ihrer großen Menschheitsgeschichte, wie sich die Anfänge unserer Zivilisation mit der Zukunft der Menschheit neu denken und verbinden lässt. Graeber und Wengrow zeigen, wie stark die indigene Perspektive das westliche Denken beeinflusst hat und wie wichtig ihre Rückgewinnung ist.

Jetzt ausleihen

Matriarchinnen / Matriarchs 2

Maria Haas: Bildband Matriarchinnen 2 – Gesellschaften mit matriarchalen Spuren

Stockerau: Gerin Druck GmbH, 2022
161 Seiten – 112 Abbildungen. Deutsch/English

Im eindrücklichen Bildband versammelt die Fotografin Maria Haas weitere Fotodokumentationen von matriarchalen Gesellschaften aus West Afrika, Costa Rica und Mexiko. In matriarchalen Gesellschaften sind Frauen das Oberhaupt der Familie. Sie haben die Verteilungsmacht über die in einer Familie erwirtschafteten Güter, die Kinder bekommen den Namen ihres Mutterclans und die Töchter erben grundsätzlich den gesamten Besitz.

Texte in Deutsch und Englisch von Maria Haas, Brigitte Krizsanits, Andrea Lindau und Christina Schlatter.

Jetzt ausleihen
oder bestellen über die Website der Autorin: www.mariahaas.at

MatriArchiv
Christina Schlatter
Biserhofstrasse 29
CH-9011 St.Gallen
Telefon +41(0)71 223 10 18

Bücherpräsentation:
DenkBar St.Gallen
Gallusstrasse 11
CH-9000 St. Gallen
Telefon +41(0)71 511 91 94
mail@matriarchiv.info
www.matriarchiv.info